Schnelle Rettung bei Smartphone-Wasserschaden

Ist Wasser im Rucksack ausgeleert und hat dein Handy gleich mitgeflutet? Oder ist dein Smartphone in die Pfütze geplumpst? Diese schnellen Reparatur-Hacks helfen als rasche Notfalllösung.



Dieser Tipp kannst du bei Wasserschäden verschiedener Elektrogeräte nutzen. Egal ob Smartphone, Tablet, PC oder Kopfhörer. Wichtig ist, dass das Gerät schnell weg vom Strom ist und Wasser rasch aus dem Produkt gezogen wird.


Du brauchst:
  • Trockene (saugfähige) Tücher

  • Kieselgel, auch bekannt als Silikagel, welche in kleinen Päckchen oft in Verpackungen mitgegeben werden. Man findet sie auch in grösseren Lebensmittelläden oder Fachmärkten als Katzenstreu



So geht's:
  1. Das noch nasse Smartphone mit einem Tuch gut abtrocknen. Falls es am Strom war, dann sofort vom Strom nehmen und nicht mehr einstecken.

  2. Das Smartphone auf trockene Tücher legen und einwickeln. Schwierig ab wirksam: Das eingewickelte Smartphone zwei Tage ruhen lassen.

  3. Danach kannst du das Gerät wieder versuchen einzuschalten, um zu schauen, ob es noch funktioniert.

  4. Wenn du Kieselgel bzw. Silikagel hast: Packe sie mit dem Smartphone zusammen in einem luftdichen Umschlag. Übrigens, wir empfehlen Silikagel anstatt Reis, da dass Gel viel saugfähiger ist und keinen anderen Nutzen hat. Reis dagegen sollte besser als Nahrungsmittel verwendet werden 😉